Sonntag, 1. Februar 2015

Hier tanzen die Puppen...

.... und ich auch ein bißchen, denn der neue (wie ich finde wunderschöne!) Frühjahr/Sommer-Katalog von Stoff & Stil ist letzte Woche erschienen, da gibt´s bei mir im Lager auch mal blanke Brüste. ;-) Und neuerdings auch ein echt nettes Sixpack, das musste ich aber unter Männerklamotten verpacken...


Für das Kind gab es zwei neue Shirts (Hosen nähe ich nicht mehr, er ist mit seinen 3 1/4 Jahren der festen Überzeugung nur eine Jeans ist ein ordentliches Beinkleid für das Kind von Welt...) und was Warmes für Hals und Kopf. Vielleicht lässt sich damit ja nochmal ein bißchen Schnee anlocken, hier gab es bisher genau einen Tag wo der Schlitten aus dem Keller rausdurfte. Nicht genug finden wir.


Nun hoffe ich auf einen netten Köln-Tatort und wünsche Euch allen eine schöne Woche!

Donnerstag, 1. Januar 2015

New Years Cake...

.... haben das Kind und ich eben gebacken für unseren Neujahrsbesuch!

Ein fröhliches neues Jahr wünsche ich Euch allen, möge es ein tolles, glückliches und gesundes werden!

Das Rezept habe es von meiner Schwägerin bekommen, einen Hauch abgewandelt und habe nun den mmn perfekten Zitronenkuchen, wohl sehr dicht angelehnt an den von sta*bucks.


Here we go....

Zutaten:

100g Mehl
80g Speisestärke (es gehen auch 180g Mehl, aber ich finde es mit der Stärke etwas fluffiger)
1/4 TL Salz
1 TL Backpulver
200g Butter (das Originalrezept sieht mehr vor, aber das war bei uns etwas zu "klitschig", müsste man mal austesten wie man es am liebsten mag. Also 30g mehr wären auch okay.)
200g Zucker
1 Beutel Bourbonvanillezucker
4 zimmerwarme Eier
4 TL frisch gepresster Zitronensaft
Schale einer Bio-Zitrone

Weiche Butter, Zucker & Vanillezucker, Salz, Zitronensaft & -abrieb mit dem Mixer verrühren. (Mixer ist hier das Küchenprodukt Nr. 1 beim Kind. Absolut notwendig für alles!) Dann abwechselnd je ein Ei und etwas Mehl-Backpulver-Mischung unterrüheren.

Dann in einer gefetteten Form (Kasten ca. 25cm lang) etwa 50 Minuten bei 150°C Umluft backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Gut auskühlen lassen und dann aus

1 Päckchen Puderzucker
3-4 EL Zitronensaft einen sehr festen Guß herstellen und den Kuchen damit überziehen.

Freuen und futtern!

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Oink, Oink....

....machte es bei meinen Kolleginnen und sogar einem Kollegen in der Vorweihnachszeit an allen Ecken....
Da konnte ich gar nicht anders als es auch mal mit den süßen Schweinchen zu versuchen.
 
 
Hat sich gelohnt finde ich. Das Kind hat nun ein rieeesiges Frotteeschwein und auch das kleine Leinenschweinchen fand schon ein neues Zuhause.

Das Nähen erfordert ein klitzekleines bißchen Konzentration ist aber flott gemacht. (Am längsten dauert gefühlt das Zuschneiden. Also bei mir so. ;-))

Kommt gut rüber Ihr Lieben!

Schweinchenschnitt von hier.

Dienstag, 9. Dezember 2014

Adventskalendertasche....

....ich habe tatsächlich heute noch mit der Adventskalendertasche von farbenmix angefangen. Gute Idee finde ich! Außen wieder der Geldbeutelchenstoff und innen im "Guckloch" die schönen Schwalben die ich mal auf dem Restetisch bei stoff&stil fand. Ich freue mich richtig auf das weitermachen.


Ansonsten ist es hier bescheiden adventlich, ich komme nicht so Recht in Weihnachtslaune. Macht aber nichts, dann halt nächstes Jahr wieder "glitzerblingbling*. ;-)

Dienstag, 25. November 2014

Mini-Börse...

...so für Spielplatz, Weihnachtsmarkt, Schwimmbad & Co. Wollte ich schon ewig mal haben statt immer nur dem großen Teil und nun war sie doch recht flott gemacht (ohne Trennen wegen Blödheit wäre es nooooch schneller gegangen ;-) ).



Tutorial hier gefunden und die Stoffe sind von der Lieblings-Glücksmarie und eigentlich für eine Charlybag gekauft worden, aber das hier ging doch deutlich flotter. Charly kann noch ein bißchen warten.

Lasst es Euch gutgehen in dieser hektischen Vorweihnachtszeit!

Dienstag, 18. November 2014

Ich könnt k*tzen...

...wenn ich höre, dass in Hamburg eine Frau ihr kleines Mädchen zu Tode geprügelt hat und ihr Mann tatenlos daneben saß. Aktuell ist der Prozeß gegen die Eltern in seinen letzten Zügen. Gerechtigkeit hierfür kann es mmn nicht geben.

...wenn ich bei fb lese, dass Jamie Oliver seiner Tochter superscharfes Chili auf ein Stück Apfel schmiert weil sie frech war. (Meine Güte das Kind ist 12... da erwarte ich quasi dass sie frech ist!)

....das jemand sein (2 (zwei!!!) Jahre altes Kind) so heiß duscht, dass es an Organversagen stirbt.


Einen guten Artikel hierzu schrieb gerade Susanne von Geborgen Wachsen "Nicht nur Schlagen ist Gewalt - Ein Aufruf gegen Gewalt gegen Kinder." Bitte lest ihn, sie schreibt tausendmal besser als ich. ;-)

Sie fragt was wir machen wenn wir wütend sind auf unsere Kinder. Ich persönlich bin das manchmal zugegebenermaßen. Was tue ich dann? Wenn das Kind wirklich total überdreht es, bekommt es eine minikurze Auszeit in seinem Zimmer oder aber ich nehme mir eine. Manchmal schimpfe ich auch, aber nur über die Sache die passiert ist und nicht über das Kind. Also zum Beispiel "Boah.... ich finde es total blöd, dass Du den Saft ausgekippt hast! Bitte mach das nicht mehr." statt dass Kind selbst blöd zu nennen.  Dass ich sauer bin darf das Kind meiner Meinung nach ruhig merken, wobei es bei manchen Dingen ja auch keine schlechte Idee ist sie einfach zu ignorieren (Wir sind gerade im "Kacka"-Sage-Wahn hier....z.B.)
Schläge sind nie eine Lösung, denn was sollen Kinder davon lernen? Dass es okay ist anderen Gewalt zuzufügen? Sehr blöde und auch zienmlich kurzsichtige Theorie....

Schreibt doch auch was zu diesem Thema, quasi ein Anti-Gewalt-Shitstorm!