Freitag, 15. August 2008

Gretelies-Taschen

Alle nach der wunderbaren Anleitung von hier, damit ist es wirklich super einfach! Das war mein zweites Modell - süßer Apfelstoff aus einer alten Tischdecke vom Flohmarkt.
Mein erstes Modell aus Heather-Bailey-Stoffen, innen weiß und mit Innentasche.

Und das ein Wende-Wunsch-Modell für eine gaaanz liebe Kollegin, mal sehen ob sie gefällt...

Kommentare:

babaprincesse hat gesagt…

hui....
du warst aber fleißig...
toll sind sie geworden!!

ich wünsche dir noch einen schönen fußballfreien abend ;)

liebe grüüüüüüße
sylvie

Claudia hat gesagt…

danke sylvie, um ganz ehrlich zu sein, habe ich heute nur die blau-grüne wunschtasche genäht... die beiden anderen sind schon etwas länger da.
glg claudi

Anonym hat gesagt…

HEY CLAUDI, COOOOOL freu mich schon riesig auf die Tasche! Sieht zumindest hier aus der "Ferne" schon richtig passend aus. Wünsche Dir "kleine Schnupfnase" weiterhin Gute Besserung und hoffe Dich bald wieder in unserer kreativen (leicht durchgeknallten aber sympathischen )Mädelscrew bei deco&style zu sehen. Aber erstmal ganz gesund werden! Versprochen!?

Liäbs Grüessli von Deiner Kollegin LILA
(die Dich hiermit ganz fest drückt!...
pass auf weißt ja die Lütte hat Kraft wie ne Ameise;)

Bernadette hat gesagt…

Ich finde den Schnitt genial, an Vintagestoffe habe ich auch schon gedacht und nächste Woche ist großer Flohmarkt bei uns!
Hab mich gefreut, hier einen Sockenhund entdeckt zu haben - bei uns wohnt auch so ein Kerl!
Du hast ja einen tollen Job - was machst du genau und bei welchem Magazin?
GLG Bernadette

Claudia hat gesagt…

Hallo Bernadette,
ja der Schnitt ist super, nächstes mal bei Vintagestoffen werde ich aber die Henkel und den schmalen Streifen mit Vlieseline verstärken. Der Stoff war super dünn.
Ich (und Frau anonym + 4 weitere Multitalente..) sind Stylistinnen für deco&style, die zentrale Dekoredaktion im Bauerverlag. D.h. wir planen und realisieren Fotoproduktionen für viele Magazine aus dem Verlag.
Also, Themen bzw. Einzelideen ausdenken, ggf. basteln, nähen, malen, lackieren, Blumen binden, alles vorher einkaufen, absprechen usw. Dann machen wir in unserem Studio zusammen mit unseren Fotografen die Bilder (5-6 am Tag,also für eine Doppelseite), schreiben dann Anleitungen und dann (über noch 2-3 Tische) kommen die Bilder in die Hefte. Ich glaube hierzu mache ich nochmal einen ganzen Post. Das geht noch ausführlicher :-)
Liebe Grüße
Claudia

frau burow hat gesagt…

schöne "gretelies-taschen" hast du gezaubert. dein job sieht sehr interessant aus, aber ich weiß durch eine bekannte die auch stylistin in hamburg ist, daß dieser job auch sehr anstrengend sein kann....ich freue mich schon auf mehrvon dir!
glg, andrea

Ninik hat gesagt…

Und dann werkelst Du nach getaner Arbeit noch zu Hause?? Fleissig, sehr fleissig!

LG

Claudia hat gesagt…

liebe andrea, liebe ninik,
ja es stimmt, so ganz unanstrengend ist das stylistinnenleben nicht... und zuhause kann ich genau das machen was ich möchte (und auch mal so´n kleinen frickelkram, nicht immer nur möbel und blumen..) und spaß macht es ja auch. aber mein freund hält mich auch schon für irre, aber mich entspannt es!
schöne woche für euch
glg claudi

Nadelfee hat gesagt…

WOW sind die Klasse geworden!
LG
Sonja-Maria