Dienstag, 31. März 2009

Stickmaschine?!

Die guten Nachrichten zuerst... der Gips ist ab!! Nur eine kleine hautfarbene Schiene ziert noch mein Handgelenk, ab dieser Woche gibt´s Muskelaufbau und dann hoffentlich bald Ruhe.

Jetzt aber zu meinen Fragen...
Ich überlege, ob ich mir eine Stickmaschine leisten soll. Eigentlich bin ich in den Laden und wollte die brother innov-is 900 mitnehmen. Aber dann kam die Verkäuferin... "Der Rahmen ist ja nur 10x10 cm groß, da werden sie unglücklich mit." (Mittlerweile habe ich gelesen, es gibt auch einen Rahmen mit 17x10 cm für die innov-is 900?!)

Reicht Euch diese Größe?? Oder "braucht" frau dringend 13x18 cm?

Ich fand´s halt praktisch mit der Nähmaschine gleich dabei, wegen der Zier-und Nutzstiche, da meine alte Singerdame zwar sauber näht, aber natürlich null Schnickschnack hat.

Die Verkäuferin hat mir jetzt die brother innov-is 700e II empfohlen, eine reine Stickmaschine (aber auch 500 € teurer) und ich denke nun, wenn schon soviel Geld, dann vielleicht die Janome 350E?

Über Berichte jeglicher Art freue ich mich!

Kommentare:

Kai Anja hat gesagt…

Huhu,

ich hab auch ne reine Stickmaschine, die 700 E II.
Wobei ich ja mit der ersten Version davon echt Probleme hatte und erst nach dem Austausch super sticken kann.

Ich würde aber immer wieder ne Standalone-Maschine nehmen, weil ich so auch nebenbei nähen kann.

Ich hab zwar als Nähmaschine "nur" ne BC 2100, aber Zierstiche benutze ich eher selten.

Ein großer Stickbereich ist ebenfalls von Vorteil. Viele tolle Stickdateien von Huups oder Kunterbunt Design z.B. sind auch von der Breite her breiter als 10 cm. Da ist ein 13x18 Rahmen schon vorteilhaft.
Kannst ja selber mal auf den Seiten schauen.

Teurer wäre es letztendlich, wenn Du nach 'nem halben Jahr merkst, dass Dir der Stickbereich doch nicht ausreicht...

Welche Marke hängt dann von Dir ab, was Du bevorzugst.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung!

lg,

Kai Anja

Lena hat gesagt…

Mit Tipps kann ich dir nicht dienen :-)

Aber ich freu mich für dich, daß der Gips weg ist :-)

Liebe Grüße!!

Caro hat gesagt…

Schön, daß der Gips ab ist, wurde aber auch Zeit!
Mich beschäftigt das Thema Stickmaschine ja auch schon lange. Erst hatte ich auch an eine Kombi-Maschine gedacht, aber dann hat man ja keine Möglichkeit etwas anderes zu machen, wenn die Maschine stickt. Und immer alles umbauen, wenn Du dann doch nochmal etwas nähen willst?

Bin gespannt!

LG von Caro

Bianca hat gesagt…

Schön das der Gips ab ist!
Zum Thema Stickmaschine kann ich Dir auch nix sagen. Ich komme mir hier schon mit meiner L*dl-Nähmaschine total minderbemittelt vor!
Ich hatte vor kurzem mal ein Pf*affprospekt in Händen, mit Stickmaschinen. Da kannste ja von in Urlaub fahren!!
Allerdings würde ich auch eine mit größerem Stickbereich nehmen, sonst ärgerst Du dich hinterher wirklich, wenn Du größere Vorlagen hast.

Bin gespannt wie Du dich entscheidest.
Liebe Grüße,Bianca

CONNY hat gesagt…

hoi claudia,

also ich habe keine stickmaschiene,aber eine naehmaschiene und eine quiltmaschiene,was auch gleich normal zum naehen benutzt werden kann.
das hat den vorteil,wenn eine von beiden kaput ist,habe ich doch eine reserve.wenn du alles in einem hast,kaputt ist kaputt.dann musst du warten,bist die reparatur vorbei ist.

liebe gruesse conny

Mila hat gesagt…

Wie schön dass der blöde Gips endlich ab ist!

Ich kann Dir leider nicht mit Erfahrungsberichten dienen, aber ich denke auch schon seit einiger Zeit über dieses Thema nach und profitiere also auch von den Ratschlägen die Du bekommst! ;-)

LG Mila

BixiandGoxi hat gesagt…

Schön, dass der Gips endlich weg ist! Jetzt sind also Kater und Frauchen wieder fit :o)
Von Strickmaschinen habe ich leider keine Ahnung (bei uns in der Familie ist meine Oma die "lebende Strickmaschine":o), aber auf die Ergebnisse bin ich gespannt, wenn du dich entschieden hast!
LG
Melanie

Dani hat gesagt…

Liebe Claudia!
Ich habe jetzt seit knapp 1 1/2 Jahren eine kombinierte Maschine (Brother Innovis 1200) und bin sehr zufrieden damit. Ich habe mich damals nach reichlicher Überlegung und mehreren Beratungen in verschiedenen Geschäften für Brother und Kombimaschine entschieden. Letzteres hauptsächlich deshalb, weil ich ansonsten auf der alten Bernina meiner Oma (von 1974!) nähe. Die ist zwar super, zickt nicht und näht wirklich alles, kann aber gerade mal 5 verschiedene Stiche. Mir ging es bei der Maschine neben dem Sticken hauptsächlich auch um Zierstiche, die ich zwar auch nicht ständig nutze, aber für Taschen, Kissen, etc. ganz brauchbar und schön finde. Das Umbauen geht übrigens Ratzfatz!
Gruß Dani