Mittwoch, 13. August 2014

Ex-Blogger oder nicht??



Neulich sprach ich mit einer Kollegin über das "Ex-Bloggen"... bin ich eine Ex-Bloggerin? Wenig-Bloggerin? Ich weiß es gerade selber nicht so ganz genau. Fakt ist: Mein Zeitfenster für´s Freizeitnähen (bzw. für alles was freie Zeit ohne Kind bedeutet) recht eng. Denn unser Kind ist leider kein großer Fan vom Schlafen... vor 21:30 oder auch später, haben wir ihn selten im Bett und dann lege ich mich meistens gleich mit dazu. 
(Und nein, wenn er wach ist hantiere ich nicht mit Scheren oder Maschinen mit Messern dran. ;-))
Hach... bei der Arbeit nähe ich ja auch viel, aber über die Arbeit zu bloggen? Nööö.... oder doch? 
Mmmhh.... Kindersachen sind doch auch nicht sooo spannend, mittlerweile nähe ich ja auch mal was für mich, zeigen ja oder nein?
Ich weiß es gerade nicht so genau. Bin ich eine MMM-Dame? Oder rumse ich mal? Oder doch Kinderklamotten zeigen? Warum sollte ich das tun? Austausch? Selbstdarstellung? Zeigefreude? 
Mal schauen was so wird. Das da oben ist tatsächlich ein bißchen "Arbeit".
Was meint Ihr so? Was ist das hier für Euch? Should I stay or should I go?

Kommentare:

Petra Wolf hat gesagt…

Also ich finde wenn man gerade kein Bock zu bloggen hat dann soll man es lassen und so ein Blog wird ja auch nicht schlecht, wenn du in ein paar Monaten wieder Lust dazu hast kannst einfach weiterbloggen, ich spreche da aus Erfahrung^^

Ich blogge jedenfalls nur noch wenn ich wirklich Lust und Zeit dazu habe.

sommergarten hat gesagt…

Ich freue mich einfach, wieder etwas von dir zu lesen!
Und das mit dem "gleich dazu legen" kenne ich noch sehr gut. Ich habe dann die Stricknadeln geschwungen, wenn ich nicht zu müde war.
Und das mit dem Blog - auch bei mir bleibt vieles ungeschrieben. Einfach, weil sich meine Prioritäten verschoben haben und ich vieles mache, was eben nichts mehr mit stricken und Handarbeiten zu tun hat. Und nicht alles mag man im Netz verbreiten :)
Viele liebe Grüße, suse

Aterpapilio hat gesagt…

Die finale Entscheidung kannst nur Du allein treffen...
Aber ich würde mich sehr freuen wenn du stay-en würdest :-)
Ich kuck mir gern alles mögliche an genähten Sachen an - ob schlicht oder pompös ob beruflich oder privat
Und ich finde Kindersachen jetzt auch nicht sooo langweilig - eher im Gegenteil :-)

Ganz liebe Grüße
Nicole

Annilu hat gesagt…

Austausch und Zeigefreude - reicht doch eigentlich als Motivation, oder nicht? Letztlich kannst Du das nur selbst für Dich entscheiden. Letztlich ist so ein Blog ja auch eine Art "Kreatives Tagebuch". Für mich war das schon hin und wieder mal nett so zu "kruschteln" und nachzusehen, -lesen, was ich vor ein paar Jahren genäht habe. Vor allem jetzt, da die lieben "Kinder" sich nicht mehr allzu häufig benähen lassen.

LG
annilu

griselda hat gesagt…

Ich "kenne " dich ja schon ein paar Jahre online- und deine Entwicklung fand ich sehr spannend.
Kinderklamotten sind nicht mehr so mein Thema, aber wie dein Alltag im Job so aussieht wär doch spannend, oder? Wenn das OK für deine Leute dort wäre, dann zeig doch mal was.
Das interessiert sicher viele!

Ansonsten ist es einfach schön, was von dir zu lesen. Weil du auch schon so lange dabei bist.
Und für mich irgendwie dazugehörst.